Links234.at

Musik aus und in Österreich

Links234.at


Home
               

Dialekt
Dialekt S + T

Wenn Sie die bisherigen Rubriken schon aufmerksam durchgelesen haben, wird Ihnen natürlich nicht entgangen sein: Beschimpfungen und schwere Beleidigungen stehen im Vordergrund.

Aber genau hier entstanden hochkreative Wortkonstruke, deren Erfindung (der Ursprung der meisten Wörter wird für immer ungeklärt bleiben) ja durchaus künstlerischen Wert hat. Wenn auch die derbe Note als Nachgeschmack bleibt.

Wörterbuch des Österreichischen Dialekts:

SackerlPlastiktasche, Tüte
Sacklpickaunfähiger, dummer Mensch // Häftling
sacklndie Hosensäcke kontrollieren // schön anziehen
Safnsiadaharmloses Schimpfwort
Sakra!Ausruf des Erstaunens, der Verärgerung
sakrischaußerordentlich, besonders (verstärkend gebracht)
Salettlkleines Gartenhaus (meistens aus Holz)
SandlerObdachloser, Penner
sawelnlaufen // schnarchen
Sauarampfasaurer, bitterer Wein
Saubartlschmutziger Mensch - Schimpfwort
SauzechnZehe einer Sau - abwertendes, oft aber auch nur harmlos verwendetes Schimpfwort
saubersauber //ordentlich // sehr // hübsch (verstärkend gebraucht)
SaufbruadaTrinker
Sauhaufngroße Unordnung
Saukerlungute Person
Saumognein Magen, der viel verträgt
SaundhosSandler, Obdachloser
SauschedlSchweinekopf (häufige Beleidigung)
Sauzechnunansehliche Frau
SchaasFurz // des is a. Sch. = das ist falsch/blödsinnig
schaasaugertschlecht sehend
SchaastrommeBeleidigung für Frauen (meistens ältere)
Schabracknhässliche Frau
schachernhandeln - oft illegal und an der Steuer vorbei
schaffenarbeiten // anordnen
SchaklDiener // Handlanger
SchaniHandlanger // Kellner // Kurzform für "Johann"
SchanigortnGastgarten in Wirtshäusern
SchasFurz // Kleinigkeit (z.B. "Lecherlschas")
schasaugertschlecht sehend
scheanglnschielen
scheibnScheibe // rollen, schieben
ScheibtruchnSchubkarre
ScheißerSchwächling // kleiner Sch.= kleiner Bub, der noch in die Hose macht (harmloses Schimpfwort)
ScheißheislWC // Beleidigung
Scheißkerlungute Person
Scheniererder hat keinen Sch. = geniert sich nicht, hat keine Furcht
ScherzalAnschnitt beim Brot (bzw. der Rest)
schetzkojednoegal
schewanklappern // frieren
schiachhässlich
Schiachperchtnhässliche Person
SchicksnMädchen, Frau, Prostituierte (abwertend verwendet)
SchiefaSpan
Schinaklkleines Boot
schiwea sch. Haar = viele Haare (Mengenangabe, die für unbestimmt viel steht)
SchlaazSpucke
Schlaglerdummer Mensch (nach einem Schlaganfall) = Beleidigung
SchlapfnHausschuhe // hoit den Schlampfn = sei ruhig, halt den Mund
Schlaumpatatschunordentlicher "schlampiger" Mensch
SchlaumpnProstituierte, Frau mit vielen Sexualpartnern
SchlaunganSchlange // unaufrichtige Person (meistens weiblich)
Schlaunganfroßungenießbares Essen
Schlawinerschlauer Mensch
SchleckerZunge // Lutscher
SchleiSchilling (ehemalige Landeswährung Österreichs)
SchleichFüße // Schwarzhandel
schleich di !verschwinde! hau ab!
SchleimscheißerKriecher, Speichellecker, ängstlicher Schmeichler
schleissigunordentlich
SchlendrianNachlässigkeit, Schlampigkeit
SchlinglSchlitzohr (meistens für jüngere Personen)
SchlittnRodel // sportliches, pompöses Auto
schlittnfoanmit jemanden s.= mit jemanden hart ins Gericht gehen
SchlitzaugChinese // hinterhältiger Mensch
SchlofhaumLangschläfer, verschlafene Person
SchluckspechtAlkoholiker
Schlurfassozialer (oft langhaariges) Mensch, der selten arbeitet
SchmahfuhUnsinn, Blödsinn
SchmähWitz // Trick // Unsinn
Schmähtandlerjemand, der häufig einen Witz/Scherz macht (oft auch nicht ernst zu nehmen)
schmähstaadkeine Worte mehr haben
SchmattesTrinkgeld
SchmierPolizei ("Schmier steh" = aufpassen, daß niemand kommt, der die anderen bei einer Aktion ertappt)
Schmieranskiunseriöser, schlechter Journalist oder Schriftsteller
Schmieraschunleserliche, schnell verfasste Handschrift/Niederschrift
SchmoizFett // Strafausmaß im Gefängnis // kitschiges Liebeslied // Kraft (z.B. in den Armen)
Schmonzesunwichtiges Gerede
Schmussinnlose Rederei
schnabulierenessen
SchnackerlSchluckauf
schnackslnGeschlechtsverkehr haben
SchneckerlnLocken
SchneebrunzerBeleidigung
SchnepfnProsituierte // dumme Frau
SchnodernPerson, die gerne und viel tratscht
Schnoferlein Schn. ziehen = bleidigt dreinsehen (Gesichtsausdruck)
schnoinetwas sch.= etwas verstehen, begreifen
SchnoinSchnalle // Frau (abwertend)
SchnopsdrosslTrinker
Schnorrergeiziger Mensch // Bettler
schnorchn gehnschlafen gehen
SchnowefutVagina mit großen Schamlippen
SchoafmochaUnruhestifter, der andere aufwiegelt
Schodahennunhübsche, streitsüchtige Frau
SchoinWäsche // Schale
Schoitlabwertendes Schimpfwort
SchpähZigarette
Schpätzünderjemand, der sich sehr spät geistig entwickelt
Schpassettlkleiner Spass/Unsinn/Unfug
SchpechtlerVoyeur
Schpenodlerschwache Person // kleiner Fisch
Schpetzl /Schpezi Freund
Schpitzeinen S. haben= leicht betrunken sein, angeheitert sein // schpitz sein: geil sein
Schpitzbuaein schlimmer Bub (oft harmlos verwendet)
SchpompernadlnUnsinn (z.B. etwas entgegen einer Anordnung machen)
Schpraglerlange Beine
Schpringinkerlaufgweckte Person
Schprudlerlange Beine
Schpuckerlkleines Auto // kleine Person
Schpunda junga Sch.= ein junger, noch nicht reifer, Mann
SchpundesAngst
schpurnfolgen (benehmen)
Schreckschraumsehr ungute Frau
SchrödingerBezeichnung für 1000 Schilling (alte Landeswährung Österreichs)
schtaadleise, ruhig
schtaadschauertwenn jemand etwas nur sehr langsam sieht/bemerkt
SchtadlScheune
schtantepedesofort, unverzüglich
Schtamperlkleines Schnapsglas
schtampernjemanden st. = jemanden verjagen, wegjagen, wegscheuchen
SchtanglputzerinProstituierte
schtantapedesofort, unverzüglich
schtanznstanzen // wegjagen
SchtaudnStaude // unansehliche Frau
Schtaudnhockerlangweilige Person
Schtaumpfergroße Beine
SchteckerlStock
schtecknjemanden etwas st. = jemanden etwas geheimes verraten // Geld als Belohnung geben
SchteigerFrauenheld
Schteirergoiunglückliches, lächerliches Gegentor beim Fussball
schternhoglzuakomplett betrunken
schtessnstoßen // stehlen
schtierStier // schtier sein = kein Geld haben
schtierlnstochern // durchsuchen
SchtierwoschaSalzburger
SchtockerlHocker, Schemel
SchtoppeKorken
SchtoppeziagaKorkenzieher
SchtoßbruadaKartenspiel
SchtöznStelze (Eisbein)
StrachoiderHerumtreiber
schtrawaunznsich herumtreiben, herumspazieren (ohne Ziel)
SchtreithanslPerson, die sich oft streitet
SchtrichStrich // die geht auf den S. = das ist eine Prostituierte
SchtrichkotzProstituierte
Schtrizischlimmer Bub (oft auch spasshalber verwendet) // Zuhälter ("Unterweltler")
SchtrotterSandler, Obdachloser
SchtummerlTaubstummer
SchtussUnsinn
schuasternSex haben // aber "Schuaster" = Schuhmacher
schuistanglndie Schule schwänzen
schummelnschwindeln
schurlnschnell gehen/laufen // aber: Schurl : Kosename für Georg
Schüttlerdummer Mensch
SchwammerlPilze // harmlose Beleidigung
SchweindlSchwein // schmutzige Person (oft auch harmlos für schmutzige Kinder verwendet)
schweiniglnetwas sexuelles besprechen (oder auch tun)
SchwindlicherBeleidigung (= du bist ja schwindlich)
SchwitzSchweiß
SchwoazkapplerKontrollorgan bei den öffentlichen Verkehrsmitteln
SchwuchtlHomosexueller (abwertend)
seawasBegrüßung ("Servus")
SeicherlSieb // ängstlicher Mensch
Seidlkleines Bier (0,33 Liter)
sekkiernärgern
sempernraunzend bitten, betteln
SesselStuhl
Siebngscheiterein Besserwisser
sieriggierig, geizig
SippschoftVerwandtschaft, Sippe
Soagnogldie Person, die einem aufgrund ihres Verhaltens noch frühzeitig ins Grab bringen wird
SoizaumtSalzamt = das Amt, welches es nicht gibt, aber auf welches man Leute mit Beschwerden schickt, welche nicht gelöst werden können.
soiznjemanden s.= jemanden schlagen
SuamDummkopf
SudarantJammerer
Sumpererschwerfälliger Mensch, der dahinvegetiert (="versumpert")
TachelesT. reden: ersthaft reden, Klartext sprechen
Tachiniererein fauler/unzuverlässiger Mensch
TadererGreis
Taferlklasslergehen in die erste Klasse der Volksschule
Tam Tam Aufsehen
TandlerHändler
Tappschädldummer Mensch
Tatlalter Mann
Taunzbärunbeweglicher Mensch
Techtlmechtlkurze Affäre
TerrischerGehörloser
Teschekder, der das Nachsehen hat (Verlierer)
TetschnOhrfeige
tigernschnell sein
TinnefMist, Dreck, unnötiges Zeug
Tintingerder, der verloren hat, benachteiligt wurde (nun in der Tinte sitzt)
TintnburgAmtsgebäude, Verwaltungsgebäude mit Bürotätigkeiten
tiwenKarten spielen
TiwenegaGeldlos (nach dem Kartenspiel)
TochtlnSchläge, Prügel
togaznpochen, schlagen (oft beim Arzt verwendet, um Körpergeräusche zu erklären)
Tohuwabohugroßes Durcheinander // TV-Serie (Komik)
TopfnQuark // einen T. daherreden= Unsinn sprechen
TopfnnegaMensch mit sehr weißer (heller) Haut
ToschlziagaTaschendieb
ToschnbilljarT. spielen: wenn Männer mit den Händen in der Hose ihre Hoden zurechtrücken;-)
tramhappertunausgeschlafen, müde
TranglerTrinker
TrauminedFeigling, Angsthase
TraumpelBeleidigung für Frauen
trawigeilig
trenzenbeim Essen etwas (Essen oder Speichel) ungustiös absondern
Trippsdrüin irgendeinem langweiligen Dorf
Tritschndumme Frau
trödelnlangsam sein
Tröpferlbodöffentliches Bad (früher zum Duschen verwendet)
trotschnplaudern, klatschen
TruchnTruhe
Trummgroßes Stück/Person
TrutschnBeleidigung für Frauen (oft auch milder: Trutscherl)
TschecherantMann, der viel trinkt (oft auch Alkoholiker ist)
tschechernviel Alkohol trinken
TschechernettlPerson, die viel trinkt (wird gerne für "Alkoholiker" verwendet)
Tschepesabwertende Bezeichnung für Ausländer
Tschesnabwertende Bezeichnung für ein (meist altes) Auto
TschikZigarette
tschiknZigarette rauchen
TschinönMusikinstrument // Ohrfeige
Tschocherlkleines, eher unwirtliches Lokal, in welchem hauptsächlich Trinker zugegen sind
Tschopperlhilflose, unbeholfene Person
TschopperlwossaGetränk für Kinder (meistens Limonade, Alkoholfreies) - meistens verächtlich verwendet
tschuidignentschuldigung
Tschuschabwertende Bezeichnung für Menschen aus dem ehemaligen Jugoslawien
TopfennegerMensch mit besonders weisser Haut (nicht gebräunter Haut)
ToschnfeidlTaschenmesser
TubaraPerson mit Tuberkulose bzw. stark hustender Mensch
TuchantDecke
tummelntummeln // sich beeilen
Tuttlnuncharmanter Ausdruck für weibliche Brüste
Tussndummes Mädchen/Frau

Zurück zum Übersicht "Service"







Home
Kontakt
Impressum