Links234.at

Musik aus und in Österreich

Links234.at


Home
               

Dialekt
Dialekt U - Z

Sollten Sie sich wirklich bis in diese Rubrik durchgekämpft haben (und vielleicht sogar als Nicht-Österreicher) - herzlichen Glückwunsch.

Vielleicht ist ja einiges von dieser seltsamen Sprache hängengeblieben und Sie stehen beim nächsten Gespräch zweier Dialekt-Sprechenden nicht wie der sogenannte "Ox vorm neuen Tor" da (Erklärung siehe Rubrik "Redewendungen").

Abschließend noch eine These eines Herrn Franz aus Simmering (anläßlich unserer letzten Dialekt-Diskussion geprägt), welche wir Ihnen nicht vorenthalten wollen:
"Das Fernsehgerät ist Schuld am Verschwinden des Wiener Dialekts" (wie eingangs erwähnt, spricht in Wien kaum mehr jemand "jüngerer Bauart" den Wiener Dialekt)!

Die dazugelieferte (und vielleicht gar nicht so unlogische) Erklärung:
"Anno 1970 sprach man in Wien in den unteren Schichten (bis zur Mittelschicht) ausschließlich Dialekt.
Mit der TV-Serie "Ein echter Wiener geht nicht unter" traf der sehr derbe Spruch eines Edmund Sackbauers (Hauptdarsteller der Serie, dargestellt durch den großartigen Karl Merkatz) direkt auf das schlechte Gewissen von sich schämenden Müttern und Vätern aus Wien, welche folglich versuchten, ihren Kindern schlechtes Hochdeutsch beizubringen (sie arbeiten noch heute daran).
Durch die auch nicht unwesentliche Verachtung der Wiener durch die sogenannten "Provinzler" (welche teilweise plötzlich dachte, alle Wiener würden so sein und sprechen wie Edmund Sackbauer) entstand zusätzlich eine Eigendynamik." (Erklärung Ende)

Verstärkt durch weitere Serien wie "Alltagsgeschichten" oder "Kaisermühlen-Blues" (wie auch der "echte Wiener" von Ernst Hinterberger) war und ist der Niedergang des Dialekts in urbanen Kreisen wohl besiegelt.

Schade, meinen wir - und verweisen in leichter Trauer auf die letzte Unterrubrik:

Wörterbuch des Österreichischen Dialekts:

UawaschlnOhren
überhapszirka, ungefähr // überstürzt
überkanditltübertrieben - z.b. ü. geschminkt
übernosernewas begreifen, drauf kommen
überreißenetwas verstehen, draufkommen
überschnappenverrückt werden
übertauchenetwas überwinden (oft eine Krankheit)
überwuzeltalt
überziagnetwas verstehen, begreifen
ÜberzieherKondom
UhrwaschlnOhren
Umfollaein Ausrutscher // Person, die nicht verlässlich ist
umscheimumfahren, umstossen
Umstaundsmeierumständliche Person
UnfriedUnruhestifter
Ungustlunguter, unfreundlicher Mensch, hässlicher Mensch
urrassenverschwenden
urschlBeleidigung für Frauen
vabandlt seinmit jemanden befreundet sein
vadrahnverkaufen
vahatschtausgetreten (z.B. Schuhe)
vahawert seinmit jemanden (oft sehr gut) befreundet sein
vakiefelnjemanden nicht v. = nicht ausstehen können
vaklopfnverkaufen
vakühlnverkühlen // sich Ärger/Probleme einhandeln
vakutznverschlucken
vamanschenvermischen, durcheinander bringen
vanodernjemanden verraten/denunzieren
varoinsich davonmachen
vaschewanverkaufen
vasumpernim Lokal v. sein = dann ganz lange (ohne Sinn) noch dort gewesen und wahrscheinlich auch "abgestürzt"
vawoartagltverdreht, verkehrt, unordentlich
vawurschtnverarbeiten, verwenden
vazupfndavonmachen
ViechereiSchwerstarbeit
VoglVogel // des is a V. = das ist ein dummer Mensch
Voikoffasehr dummer Mensch
Voitrottlsiehe Voikoffa
Vurstodtcasanovalokaler Hübschling, der in der Vorstadt Damen das Herz bricht (oder auch nicht)
ummereimetwas eindrücklich sagen/machen sodass es auch ankommt
Unnedichaein U. Mensch= ein unnützer Mensch
waachbist w.?= bist du betrunken? // weich
WaachbirnDummkopf
Waaserlharmloser Mensch
Wachlerabstehende Ohren
wachlnmit der Hand Wind machen, fächern // winken
WadlbeißerMensch, der (unseriös) angriffslustig ist
Wapplerunfähiger Mensch
WächtaFurz
WaenaWiener
WamsVerräter, Denunziant
waschlnossw. sein = sehr nass sein
waschltes w. = es regnet stark
Waserlein furchtsamer, harmloser Mensch
Wastldicker Mensch
WatschnOhrfeige
WatschngsichtGesicht, dem man gerne eine Ohrfeige verabreichen möchte
Waugldummer Mensch
waumpertdick
WaumpnBauch
WaunznWanze // lästige Person
Waunzburgschmutziges Hotel
WauwauAufpasser // Hund
WeanWien
Weanabaziabwertende Bezeichnung für einen Wiener
Wedado kummt a W. = da zieht ein Gewitter herbei
Wehunfähiger Mensch (oder auch: Weule)
Weißablonder Mensch (oder weißhaarig)
Wiaschtlkleine Wurst - Würstel // unfähiger Mensch
Wiaschtlfingerdicke, unbewegliche Finger
Wiaschtlwarmalangweilige Person
WicklStreit (oft handgreiflich)
Wiffzackintelligenter Mensch
Wiglwoglim W. sein= in einer Sache unsicher/unentschlossen sein
WimmerlPickel // Schmarotzer
Windbeidlunzuverlässige Person
Windhundsiehe Windbeidl
WindmochaPerson, die viel Aufregung um sich und sonstiges macht - jedoch steckt nichts dahinter
WischPapier, welches keine nennenswerten Inhalte aufweist
wischerlnurinieren
WischiwaschiGeschwätz
wöchanawelcher
Wödvadrussarger Weltschmerz
Wöleunfähiger Mensch
WormaHomosexueller (abwertend)
Woschaein W. = z.B. ein sehr großer Fisch
Wuchtlgute Zote // Fussball // dicke Person
Wüdsauwilde, rücksichtslose Person
WundnWunde // Vagina
wurlatw. sein = ein kribbeliges (geiles) Gefühl haben, aufgeregt sein
wurlnwimmeln
wurschtegal
Wurtschllächerliche Person
WurznKot
WuzerNasenpopel, Rammel
WuzerlKugel oder kugelähnliches Gebilde aus z.B. Hautresten, Stoffen
Wuzldicke Person
WuzlerTischfussball
wuzlnTischfussball spielen // Zigarette drehen
xigewesen
XibergerVorarlberger
Xindlvon: Gesindel - unnützes Pack
xundstessensich finanziell erholen (mit einem Geschäft/Deal)
zaachzäh
Zadrucktakleine Person
zamotschkernzerdrücken, zerquetschen (z.B. Obst)
zanepftunordentlich, zersaust
ZanglerBastler, begeisterter Heimwerker, Mechaniker
Zapplernervöse Person
zaschroglnsich z. = extrem viel leisten/arbeiten - oft über die eigenen Kräfte hinaus...
zaummreißensich z.: sich benehmen // sämtliche Kräfte bündeln
Zaunganbösartige Frau
zaunluckertmit einer Lücke in den Zähnen
ZaunstocherZahnstocher // dünne Beine
ZechnZehe // Beleidigung für Frauen
Zecklästiger Mensch // Zecke
ZeznPerson, die ständig jammert, wehleidig ist
ZiaglZiegel // hässliche Frau // "Dreierziagl": Liebe zu Dritt
ZiguriLöwenzahn // du gehst ma aum Z. = du nervst mich, gehst mir auf den Geist
ZinsgeierHausherr (Hausbesitzer an dem die Miete abzuliefern ist)
Zipflangweilige Person
ZittererFeigling
zizerlweisnach und nach, Stück für Stück
ZizibeVogel // Hausfreund // gebräuchliche Anrede für liebe Kinder
zlegtzerlegt, auseinandergenommen, gestürzt...// "Zlegter": kräftig gebaute Person
Zniachtlkleines, unbedeutendes Wesen (oder Mensch)
Zodlbockneckende Bezeichnung für einen Menschen mit längeren Haaren
ZodnHaare (meistens längere Haare)
ZopfnZapfen // do hots an Z. = da ist es kalt
ZoresÄrger, Sorgen
Zuagrasternicht hier gebürtig - zugereist
Zuarnbinkerlwütender, zorniger Mensch (auch oft für Kinder verwendet)
Zundjemanden einen Z. geben: einen Tipp/Hinweis geben (verraten)
Zupferlkleiner Penis
zuzlnsaugen / lispeln
Zwergrattlerkleiner Hund
ZwetschknPflaumen // kleiner Mensch
Zwetschknkrampusharmlose Beleidigung für einen unansehlichen Menschen
zwicknkneifen // einen Fahrschein entwerten
Zwidawurznständig schlecht gelaunte Person
Zwirnbladersehr dünner Mensch
Zwirnscheißerumständlicher Mensch
ZwölfavasnDose Bier
Zwuckkleine Person
Zwutschkerlkleine Person

Zurück zum Übersicht "Service"







Home
Kontakt
Impressum